Anmelden Presse

Username

Passwort

Angemeldet bleiben
Login vergessen?

Neu-Registrierung: polyfilm@polyfilm.at

Mein Leben mit Amanda

OT: Amanda
Mikhaël Hers | FR 2018 | 107 min
Mit: Vincent Lacoste, Stacy Martin, Greta Scacci, Ophelia Kolb, Isaure Multrier
Kinostart: 13.9.2019

MEIN LEBEN MIT AMANDA erzählt wunderbar feinfühlig und berührend vom Zueinanderfinden zweier Menschen, die ungleicher nicht sein könnten. Ein Filmjuwel, das mitten ins Herz des Zuschauers trifft.

»Ein großer, einmaliger, ans Herz gehender Film.« ★★★★★ Cineman.ch

Sommer in Paris. David, 24 Jahre alt, führt ein unbekümmertes Single-Leben, das er sich mit verschiedenen Jobs finanziert. Gelegentlich schaut er auf einen Sprung bei seiner Schwester und ihrer kleinen Tochter Amanda vorbei. Und da ist noch seine neue Nachbarin Léna, in die er sich verlieben könnte. Doch von einem auf den anderen Tag findet die sommerliche Unbeschwertheit ein Ende. David ist gezwungen, eine große Entscheidung zu treffen und eine noch größere Verantwortung zu übernehmen. Für sein Leben und das seiner siebenjährigen Nichte Amanda. Und die clevere Kleine hat so ihre eigenen Vorstellungen, wie das aussehen soll.

MEIN LEBEN MIT AMANDA von Mikhaël Hers (DIESES SOMMERGEFÜHL) erzählt wunderbar feinfühlig und berührend vom Zueinanderfinden zweier Menschen, die ungleicher nicht sein könnten. Vor allem die schauspielerische Leistung von Vincent Lacoste, einem der Shooting-Stars des jungen französischen Kinos als David, und der jungen Isaure Multrier als Amanda treffen mitten ins Herz des Zuschauers. Ein Filmjuwel!

 

»sehr feinfühlig und atmosphärisch stimmig« film-netz.com

»Und was diesen sehr ans Herzen gehenden Film, groß und auch ziemlich einmalig macht, ist, dass er mit großer Leichtigkeit vermittelt, worüber man – worüber das Kino – selten spricht: Dass das Leben nach einem Todesfall, so gut es eben geht, weiterzuführen ist.« ★★★★★ Cineman.ch

»Vincent Lacoste liefert eine atemberaubende Performance«20 Minutes

»mit ungeheurer Anmut und Präzision« – Marie Claire

»ein wunderschönes Melodram«Télérama

»stark« – Elle

»ein Film von strahlender Eleganz« – Femme Actuelle

»zutiefst bewegend«Le Parisien

»absolut herzzerreißend« – Voici

 


Öst. Kinostart gefördert von Creative Europe Media der EU